Dürfen Hunde Brombeeren essen?

Hat Ihr Hund beim letzten Spaziergang Brombeeren gefressen? Im Freundeskreis kennen wir Hunde, die sich die köstlichen Früchte selbst von den Büschen pflücken.

Genau aus diesem Grund stellen sich viele Hundehalterinnen die Frage: Dürfen Hunde Brombeeren überhaupt essen?

= window.adsbygoogle || []).push({});

Sind Brombeeren für Hunde gesund?

Brombeeren sind reich an natürlichen Vitaminen. Vor allem enthalten Sie Vitamin C, E und Vitamine der B-Gruppe. Besonders hoch ist der Gehalt an Provitamin A.

Daneben enthalten Brombeeren Proteine und Kohlenhydrate. Den Fettgehalt der Früchte können Sie vernachlässigen.

Für die dunkle, bis fast blauschwarze Färbung ist übrigens der Stoff Anthocyane verantwortlich. Dieser Stoff färbt auch die Kornblume blau.

Brombeeren enthalten Ballaststoffe, Flavonoide und Spurenelemente sowie Mineralstoffe. Besonders reich sind sie an Kalzium, Kalium, Kupfer und Magnesium.

Dürfen Hunde Brombeeren essen?
Dürfen Hunde Brombeeren essen?

Brombeeren für den Hund

Mit diesen Inhaltsstoffen ergänzen Brombeeren hervorragend jede täglichen Hunde-Mahlzeit. Vor allem als Zusatz zu einem Barf-Menü sind Brombeeren ideal.

Natürlich darf Ihr Hund eigene Brombeeren im Garten ernten. Oder Sie verwenden die Früchte einfach als Leckerli.

Achten Sie nur darauf, dass Ihr Hund nicht zu viele Brombeeren frisst. Denn wie jede Obstsorte enthalten Brombeeren jede Menge Zucker.

Allerdings ist der Zuckergehalt niedriger als bei anderen Früchten und Obstsorten.

Brombeeren und Brombeerblätter als Medizin

Die Brombeere ist nicht nur gesunder Snack für den Hund. Sie können Brombeeren auch als Heilmittel verwenden. Die Brombeere soll harntreibend wirken.

Neben den Früchten haben die Blätter des Brombeerstrauchs eine große Bedeutung in der Heilkunde. So ist Tee aus Brombeerblättern ein hervorragendes Mittel gegen Durchfall.

le = window.adsbygoogle || []).push({});

Außerdem wirkt Brombeerblätter-Tee gegen Entzündungen im Mund- und Rachenraum sowie bei Entzündungen der Haut.

Der Grund dafür sind die enthaltenen Gerbstoffe. Daneben enthalten die Blätter Fruchtsäuren, Vitamin C und Flavonoide.

Brombeersträucher haben Dornen

Brombeeren zählen zu den Rosengewächsen, wie viele andere Beerenarten. Alleine in Europa gibt es rund 2.000 unterschiedliche Arten dieser Frucht.

Die meisten Brombeerarten sind Kletterpflanzen, die rund einen halben bis drei Meter hoch werden können. Brombeersträucher verfügen über Dornen, die gleichzeitig Schutz gegen Tiere sind und als Kletterhilfe fungieren.

Brombeeren blühen von Mai bis August. Reife Beeren können Sie von August bis September ernten.

Brombeeren kommen in allen gemäßigten Regionen Europas, Nordafrikas, Asiens und Nordamerikas vor. Zu finden sind sie vorwiegend an sonnigen bis halbschattigen Plätzen wie Waldrändern.

Brombeeren für das ganze Jahr

Deshalb haben Sie bei Spaziergängen an Feld- und Waldrändern die Gelegenheit uns mit den kleinen Früchten den Bauch vollzuschlagen.

Wenn Sie Brombeeren aus dem eigenen Garten ernten, dann achten Sie auf Frische und waschen sie die Beeren gut. Wenn Sie die Beeren danach pürieren oder leicht dünsten, kann ihr Hund sie optimal verwerten.

Brombeeren für Hunde
Brombeeren für Hunde

Eigentlich ist Sommerzeit die Beerenzeit. Erdbeeren, Himbeeren, Stachelbeeren und Brombeeren schmecken nicht nur hervorragend, sondern sind auch gesund und nahrhaft. Nicht nur uns Menschen schmecken diese Beeren.

Damit Sie das ganze Jahr Brombeeren für Ihren Hund haben, können sie die Beeren einfrieren oder trocknen.

Wenn Sie die Blätter verwenden möchten, trocknen sie diese und bereiten Sie daraus Tee. Dieser ist übrigens auch für uns Menschen eine hervorragende natürliche Medizin.

Scroll to Top