Gefederte Fahrradanhänger für Hunde

Als treue Begleiter lieben es unsere Hunde, uns bei sportlichen Aktivitäten zu begleiten. Ideale Sportarten dafür sind Laufen oder Radfahren.

Auch das Radfahren mit Hund wird immer beliebter. Gemütlich kann der Mensch radeln während der Vierbeiner daneben her trottet. So haben beide ihre tägliche Portion gesunde Bewegung und eine Menge Spaß.

Das gilt natürlich nur für all jene Hunde, die gesundheitlich absolut fit sind.

Hat der Hund körperliche Beschwerden, gar eine Behinderung oder ist die geplante Radtour sehr lange und anstrengend, ist ein Hundeanhänger für das Fahrrad ein ideales Hilfsmittel. Damit können Hund und Halter in jeder Situation gemeinsam unterwegs sein.

Gefederte Fahrradanhänger für Hunde

Gefederte Fahrradanhänger für Hunde

Ausflug mit Fahrradanhänger

Fahrradanhänger für Hunde sind ideal für lange Radtouren und Ausflüge.

Bei Amazon finden Sie eine gute Übersicht mit gefederten Modellen.

Der Hund braucht während einer Radtour immer wieder entsprechende Pausen, um sich nicht zu überanstrengen. Bei hohen Temperaturen ist es für Vierbeiner überhaupt nicht ratsam neben dem Fahrrad herzulaufen.

Planen Sie einen Tagesausflug oder gar eine mehrtägige Tour mit Ihrem vierbeinigen Gefährten? Dann sollten Sie einen Fahrradanhänger in Erwägung ziehen.

Optimal sind die Anhänger auch, wenn der Hund unter gesundheitliche Beeinträchtigung leidet oder längere Distanzen nicht zumutbar sind.

Für Hunde bis 50 kg Maximalgewicht

Anhänger sind auch für größere Hunde geeignet. Das maximal zugelassene Gewicht liegt bei rund 50 Kilogramm. In der Ausstattung und der Handhabung erinnern Fahrradanhänger für Hunde an jene, die auch für Kinder auf dem Markt sind.

Achten Sie darauf, dass der Anhänger ohne Hund nicht mehr als 15 Kilogramm wiegt. Dabei muss der Anhänger so groß sein, dass der Hund bequem aufrecht darin sitzen kann.

Ihr Hund sollte auch gemütlich darin liegen und sich wohlfühlen können.

Wie sind die Anhänger aufgebaut?

Die Anhänger werden in der Regel mit einer Anhängerkupplung am hinteren Rad des Fahrrads befestigt. Eine Sicherheitsfangleine sorgt zusätzlich dafür, dass die Verbindung zwischen Anhänger und Fahrrad auch dann noch gegeben ist, wenn sich die Kupplung lösen sollte.

Hundeanhänger verfügen entsprechend ihrer Größe über Laufräder mit 12, 16 oder 20 Zoll. Bei hochwertigen Modellen besteht der Rahmen aus Aluminium. Dieses hat den Vorteil, leicht zu sein und nicht zu rosten. Dennoch bietet dieses Metall ausreichende Stabilität.

Die Bodenwanne besteht zumeist aus sehr stabilem Kunststoff oder ebenfalls aus Stahl.

Im Handel sind zahlreiche Modelle erhältlich. Sie variieren in der Ausstattung, der Verarbeitung, in Größe und natürlich auch dem Preis.

Wenn sie die Anschaffung eines solchen Anhängers planen, achten Sie beim Kauf unbedingt auf einige Sicherheitsmerkmale.

Wichtige Sicherheitsfunktionen des Anhängers

Wichtig beim Fahrradanhänger ist eine Federung. Dadurch wird der Hund vor Stößen und Erschütterungen geschützt. Das Verletzungsrisiko sinkt und die Erschütterungen werden nicht auf das Fahrrad übertragen.

Weiterhin ist es wichtig zu überdenken wann und wie Sie den Fahrradanhänger verwenden wollen.

Möchten Sie nur auf der Straße fahren oder auch in hügeligem Gelände?
Möchten sie den Anhänger im Auto verstauen können, um weitere Touren zu unternehmen?
Oder wird er immer direkt am Fahrrad montiert?

Sie müssen stets daran denken, dass Sie deutlich mehr Kraft investieren müssen, je schwerer der Anhänger ist, den Sie ziehen.

Der Hundeanhänger sollte daher stabil gebaut sein, jedoch gleichzeitig leicht vom Gewicht her sein. Dies spricht natürlich wieder für teurere Aluminiummodelle.

Bei der Befestigung des Anhängers an das Fahrrad ist zu bedenken, dass eine Anhängerkupplung die stabilere Methode ist.

Es gibt auch Anhänger, die am Gepäckträger montiert werden. Dann können Sie den Gepäckträger allerdings nicht mehr benutzen. Dafür sind diese Anhänger meist etwas kostengünstiger.

Wenn Sie den Fahrradanhänger im Auto transportieren möchten, sollten Sie darauf achten, dass er ohne Werkzeug montiert und demontiert werden kann. Der Anhänger sollte sich rasch zusammenklappen lassen.

Lohnt sich gebraucht kaufen?

Gebrauchte Hundeanhänger für das Fahrrad finden Sie natürlich auch bei Ebay.

Der Gebrauchtkauf kann sich durchaus lohnen, sofern der Anhänger keine schlimmen Mängel ausweist. Falls Sie einen Verkäufer in der Nähe finden, bekommen Sie bestimmt auch wertvolle Tipps zur Handhabung.

Schutz vor Wind, Wetter und Regen

Besonders wichtig ist eine gute Durchlüftung. Achten Sie auf entsprechende Öffnungen. Diese sollten mit Insektenschutzgitter versehen sein.

Ein Regenverdeck, das rasch mit Klettverschlüssen befestigt werden kann, schützt den Hund vor Wind und Regen.

Damit Ihr Liebling bequem ein- und aussteigen kann, sollte eine passende Öffnung vorhanden sein, die auch leicht zu schließen ist.

Eine fix montierte Kurzleine bietet die Sicherheit, dass der Hund nicht unerwartet aus dem Anhänger springen kann.

Achten Sie unbedingt darauf, für welches Gewicht der Anhänger konzipiert ist, damit Sie keine unliebsamen Überraschungen erleben.

Wenn Sie all dies beachten, werden Sie und Ihr Hund sicherlich eine Menge Spaß auf den nächsten Fahrradtouren haben.