Halsbänder für Hunde mit Namen und Telefonnummer

Der Hund ist weg! Das ist wohl eine der schlimmsten Situationen, in die ein Hundehalter geraten kann.

Dabei kann es manchmal ganz schnell gehen. Der Hund läuft frei, sieht ein anderes Tier und lässt sich nicht mehr zurückrufen. Oder der Hund ist vor einem Laden angeleint, und wenn man wiederkommt, ist das Tier weg.

Nur zwei Situationen, die für Unruhe und Angst beim Hundebesitzer sorgen. Damit der Hund wieder wohlbehalten nach Hause gelangt, gibt es Mittel, das Tier so zu kennzeichnen, dass Sie als Besitzer rasch benachrichtigt werden können.

Halsbänder für Hunde mit Namen und Telefonnummer

Halsbänder für Hunde mit Namen und Telefonnummer

Namen und Telefonnummer, auf die bewährte Methode

Es gibt heute bereits zahlreiche Möglichkeiten, dem Hund Name, Telefonnummer und Adresse „umzuhängen“. Die wohl älteste aber noch immer effektive Möglichkeit ist ein Täschchen oder eine Metallhülse. Sie werden am Halsband angebracht.

Die Täschchen sind in verschiedenen Formen und Materialien wie Leder oder Neopren erhältlich. Darin befindet sich ein Zettel, auf dem Sie Name des Tieres sowie Ihren eignen Namen, die Adresse und die Telefonnummer vermerken können.

Entläuft der Viereiner nun, kann sich der Finder sofort direkt mit Ihnen in Verbindung setzen und Sie haben Ihren Liebling bald wieder.

Hundehalsband nach Wunsch

Es muss aber nicht die altbewährte Methode mit Täschchen oder Hülse sein. Heute gibt es wunderschöne Metallschilder, die graviert und ebenso am Halsband befestigt werden.

Die Schilder sind in vielen Farben und Formen erhältlich. Egal ob das Herz, das Kleeblatt, der Knochen oder der kleine Hund – sie alle bestehen zumeist aus leichtem und rostfreiem Aluminium.

Für den anspruchsvollen Hund sind auch Marken mit Strass erhältlich. Auf der Rückseite wird dann je nach Wunsch Name, Adresse oder nur die Telefonnummer eingraviert.

Der eindeutige Vorteil dieser Variante ist, dass Wasser dem Anhänger nichts anhaben kann. Die Schrift bleibt auch nach einem ausgiebigen Bad leserlich.

Das kreative Hundehalsband selbst gestalten

Eine weitere Möglichkeit ist ein Halsband, auf dem direkt die wichtigen Daten vermerkt werden.

Eine Variante ist das Halsband mit Schmuckbuchstaben. Diese Buchstaben und Zahlen können Sie ganz nach Wunsch am Halsband anbringen und immer wieder austauschen.

Bestickte Halsbänder

Eine andere Variante ist das bestickte Halsband. Dazu wird Name oder Telefonnummer auf ein Nylonhalsband aufgestickt. Wer etwas ganz Besonderes wünscht, kann natürlich auch ein individuelles Halsband für seinen Liebling anfertigen lassen.

Hier sind den Wünschen keine Grenzen gesetzt und es kann aus vielen Anbietern gewählt werden. Es werden dabei unterschiedlichste Materialien für die Halsbänder verwendet und auch die Anbringung der Daten bietet eine kreative Vielfalt.

Hundemarke oder Chip muss sein

Grundsätzlich muss jeder Hund in Deutschland gekennzeichnet sein. Je nach Bundesland gibt es dafür konkrete Bestimmungen. Hunde müssen damit entweder tätowiert oder gechippt sein.

Geht ein Tier verloren, kann es dank der Nummer, die es mit sich trägt, eindeutig seinem Besitzer zugeordnet werden. Diese beiden Methoden haben jedoch Nachteile.

Einer davon ist, dass die Nummer stets über eine Tierdatenbank abgefragt werden muss. Beim Chip muss dieser erst ausgelesen werden, bevor der Besitzer des Tieres ermittelt werden kann.

Dazu muss der Finder einen Tierarzt aufsuchen. Dieser kann mithilfe eines speziellen Lesegerätes den Chip auslesen und danach Ihre Daten abfragen.

Auf die permanente Kennzeichnung sollten Sie keinesfalls verzichten.

Daneben empfiehlt es sich, Ihrem Hund ein Halsband mit Namen und Telefonnummer umzulegen. Diese Daten sind ohne technische Hilfe lesbar.