Wie groß muss ein Hundebett sein?

Hunde benötigen ausreichend Schlaf, um sich zu erholen. Damit der Hund in Ruhe entspannen kann und sich dabei wohl fühlt, ist ein entsprechender Schlafplatz wichtig.

Eines der wichtigsten Kriterien ist die Größe des Hundebettes. Doch wie groß muss das Hundebett sein?

Der Hund muss sich in seinem Bett völlig ausstrecken können und zusätzlich noch rund 30 Zentimeter Spielraum haben.

Nur so kann er sich während des Schlafes frei bewegen, ohne eingeschränkt zu sein.

Wie groß muss ein Hundebett sein?

Wie groß muss ein Hundebett sein?

Ebenso wie wir Menschen hat auch jeder Hund seine eigene Schlafposition.

Während sich die einen Hunde einrollen, liegen die anderen völlig ausgestreckt. Als Hundehalter wissen Sie am besten, wie ihr Hund sich bettet. Entsprechend sollten Sie sein Bett wählen.

Optimale Größe für Hundebetten

  • 40 cm für kleine Hunde wie Terrier
  • 60 cm für mittelgroße Hunde wie Beagle
  • 90 cm für große Hunde wie Golden Retriever
  • 120 cm für sehr große Hunde wie Berner Sennen
Hundebett von Pet ComfortHundebett Lucky von KnuffelwuffHundehöhle von HobbyDog
In vier Größen erhältlich, Sie können aus zwei Farben auswählen.In vier Größen erhältlich, Sie können aus drei schönen Farben auswählen.In vier Größen erhältlich
Material: PolyesterMaterial: Cordura PolyamidfasernStoffmaterial mit Schaumstoff-Füllung
Hier bei Amazon ansehenHier bei Amazon ansehenHier bei Amazon ansehen

Wären Hundekörbe nicht besser geeignet?

  • Für Hunde, die gerne lang gestreckt liegen, eignen sich Hundebetten ohne Umrandung. Sie erlauben es dem Hund sich zu strecken und so möglichst gelenkschonend und ohne Druckstellen zu liegen.
  • Hundebetten mit Umrandung, sogenannte Hundekörbe sind besser geeignet für all jene Exemplare, die sich gerne einkuscheln und einrollen. Diese Hundebetten geben dem Tier ein gewisses Maß an Sicherheit und Geborgenheit.
  • Hundebettchen für kleine Hunde
    Ganz kleine Hunde lieben oft Kuschelhöhlen, wie es auch Katzen gerne haben.
Größe des Hundebetts, von XXXL-Größe bis zu Bettchen für kleine Hunde

Größe des Hundebetts, von XXXL-Größe bis zu Bettchen für kleine Hunde

Kunstleder oder Kunststoff, was ist besser?

Der zweite wichtige Punkt bei der Wahl des Hundebettes ist das Material.

Hundekörbe sind zumeist aus Kunststoff erhältlich. Es gibt aber auch Körbe aus Weide. Diese Material ist zwar natürlich und sieht hübsch aus, ist aber schwer zu reinigen.

Im Gegensatz dazu kann der Kunststoffkorb rasch abgewaschen und auch im Notfall desinfiziert werden. Gerade bei einem Parasitenbefall oder bei einer Erkrankung mit Durchfall und Erbrechen kann dies von großem Vorteil sein.

Hygienische Hundebett sollten leicht zu reinigen sein

Bei der Polsterung, die im Korb liegt, sollten Sie ebenfalls auf Materialien zurückgreifen, die sich leicht reinigen lassen. Die meisten Polster können abgezogen werden und der Überzug in der Waschmaschine gewaschen werden.

Diese Materialempfehlung bezieht sich gleichermaßen auf XXL Hundebetten für große Hunde, die ohne zusätzlichen Korb auskommen.

Ein ideales Material ist Kunstleder. Es ist Schmutz abweisend und lässt sich gut reinigen. Außerdem nimmt es keine Gerüche an und keine Haare. Kunstleder ist kratz- und reißfest und kann zumeist ebenfalls in der Maschine gereinigt werden.

Wenn Sie die Überzüge des Kuschelbetts waschen möchten, verwenden Sie am besten ein Waschmittel ohne Duftstoffe und verzichten Sie auf Weichspüler. Zum Desinfizieren können Sie einen Schuss Essig ins letzte Spülwasser geben.

Wo ist der richtige Platz für das Hundebett?

Wo ist der richtige Platz für das Hundebett?

Normale Füllung oder orthopädische Hundebetten

Natürlich muss in einem Überzug auch eine Füllung vorhanden sein. Sie macht das Bett erst gemütlich und kuschelig.

Die Füllung sollte so beschaffen sein, dass der Hund nicht nur weich, sondern auch gelenkschonend liegen kann. Das wird besonders mit zunehmendem Alter von großer Bedeutung.

Doch nicht alle Füllmaterialien gewährleisten, dass der Hund seine Gelenke entsprechend entlasten kann. Häufig werden Schaumstoffflocken verwendet, die zwar günstig sind, dem Hund jedoch wenig bis keine Druckentlastung bieten.

Besser eignet sich Viskoseschaum. Er passt sich optimal an den Hundekörper an und ist atmungsaktiv. Auch Mikroperlen gleichen das Gewicht des Hundes ideal aus und sind perfekt zum Einkuscheln.

Bettchen für kleine Hunde bis zur XXXL-Größe

Was das Design betrifft, haben Sie die Qual der Wahl. Ob ganz einfach und puristisch oder direkt vom Designer – alles ist möglich und für jeden Einrichtungsstil gibt es den passenden Hundeschlafplatz.

Wie bei vielen Accessoires rund um den Hund bietet der Handel bei Hundebetten zahlreiche unterschiedliche Modelle an.

Hundebett von Pet ComfortHundebett Lucky von KnuffelwuffHundehöhle von HobbyDog
In vier Größen erhältlich, Sie können aus zwei Farben auswählen.In vier Größen erhältlich, Sie können aus drei schönen Farben auswählen.In vier Größen erhältlich
Material: PolyesterMaterial: Cordura PolyamidfasernStoffmaterial mit Schaumstoff-Füllung
Hier bei Amazon ansehenHier bei Amazon ansehenHier bei Amazon ansehen

Viele Materialien, Farben, Formen und Designs lassen die Entscheidung schwerfallen. Wenn Sie die Einkauftipps von dieser Seite berücksichtigen, können Sie den idealen Schlafplatz für Ihren Hund leicht finden.

Für kreative Hundehalter steht natürlich auch dem selbst gestalteten Hundebett nichts im Weg.

Der richtige Platz für das Hundebett

Wichtig ist, dass Sie das Lager Ihres Lieblings an der richtigen Stelle aufstellen. Das Hundebett sollte an einem ruhigen Platz im Wohnbereich stehen, damit der Hund sich gut entspannen kann.

Keinesfalls darf es an dieser Stelle ziehen oder besonders heiß oder kalt sein. Die meisten Hunde lieben es, wenn sie von ihrem Schlafplatz aus, alle Familienmitglieder und das Geschehen beobachten können.

Möchte der Hund schlafen, sollte ihm das ohne Störungen möglich sein. Seien Sie als Hundehalter allerdings nicht allzu enttäuscht, wenn Ihr Liebling ab und zu die gemütliche Couch seinem eigenen Hundebett vorzieht.