Indianische Namen für Hunde – weiblich und männlich

Indianer sind bis heute für unsere Kultur sehr geheimnisvoll und daher interessant.

Vor allem die Rituale und der Glaube der amerikanischen Ureinwohner ziehen uns in ihren Bann. Hierbei spielen Tiere oft eine sehr wichtige Rolle.

Bedeutung der Krafttiere

So trugen viele Indianer den Namen ihrer Krafttiere. Denken Sie nur an den Kleinen Bären, den Stammeshäuptling Sitting Bull oder Großer Adler. Diesen Tieren sagte man spezielle Kräfte nach. So wurden sie zum Symbol.

Ihre positiven Namens-Eigenschaften begleiteten den Indianer ein Leben lang und gaben ihm Kraft.

In unserer heutigen Zeit sind oft unsere Hunde unsere Krafttiere. Sie stehen an unserer Seite, wenn es uns schlecht geht. Sie begleiten uns durch harte Zeiten und geben uns Kraft und muntern uns auf.

Und manchmal ist der Hund auch Psychiater, der uns zuhört und uns versteht.

Indianische Hundenamen wirken mythisch und interessant

Indianische Hundenamen wirken mythisch und interessant. Namensliste mit Bedeutung für weibliche und männliche Hunde

Kein Wunder also, dass immer mehr Menschen für ihre Hunde ganz besondere Namen suchen, die genau für diese Eigenschaften stehen.

Liegt es daran, dass indianische Namen für Hunde immer beliebter werden? Jeder dieser Namen hat eine eigene Bedeutung. Manchmal gibt sie die Eigenschaft des Hundes perfekt wieder.

Indianische Namen für Hündinnen

  • Ananda
    Dieser Name steht für „Fröhlichkeit“ und „Glück“. So sollten sich auch unsere Vierbeiner fühlen – glücklich und froh.
  • Aponi
    Der Name bedeutet „Schmetterling“. Damit ist der Name perfekt für ein hübsches und zierliches Hundemädchen.
  • Chepi
    Chepi heißt übersetzt „Fee“ oder „Elfe“, wobei die beiden sehr unterschiedlich sind. Ob Ihr Hund nun einer Fee oder eher einer Elfe gleicht, können Sie entscheiden.
  • Haiwee: ist die Übersetzung für „Taube“
  • Hoka Hey
    Dieser Name heißt übersetzt „pass auf“. Vielleicht ein schöner Name für eine Hündin, die gerne alles bewacht.
  • Jaci
    Dieser Name bedeutet „Mond“. Im Indianischen wird der Mond gerne in Namen verwendet: „Kleiner Mond“ oder „Roter Mond“.
  • Kaya
    Kaya ist die Bezeichnung für „ältere Schwester“.
  • Miakoda
    Auch in diesem Namen steckt „Mond“ drin. Er bedeutet „die Kraft des Mondes“.
  • Pauwau
    Pauwau ist der Name für „Hexe“.
  • Yoki
    Der letzte weibliche Name bedeutet „Regen“.

Indianische Namen für Rüden

  • Acaraho
    Der Name bedeutet übersetzt Berg. Damit könnte er ein schöner Name für einen großen und kräftigen Rüden sein.
  • Akecheto
    Akecheto stammt aus der Sprache der Sioux und bedeutet Kämpfer.
  • Anoki
    Dieser Name bedeutet Schauspieler und ist damit sicherlich für viele Hunde sehr passend.
  • Chitto
    Chitto bedeutet tapfer.
  • Devaki
    Dieser Name ist die indianische Bezeichnung für die Farbe Schwarz.
  • Elan
    Elan ist nicht nur für Rüden geeignet. Sie können den Namen auch für Weibchen verwenden und bedeutet „freundlich“.
  • Heyoka
    Heyoka heißt übersetzt „Clown“. Auch das ist ein Name, der sicherlich zu vielen Vierbeinern perfekt passen würde.
  • Lakota
    Dieser Name ist für alle Hunde geeignet, denn er bedeutet nichts anderes als „Freund“.
  • Tahatan
    Und dieser Name steht eigentlich für ein anderes Tier. Er bedeutet „Falke“.
  • Wapi
    Der Name Wapi bedeutet „glücklich“.

Indianische Namen klingen für unsere Ohren oft sehr ungewohnt. Das muss jedoch keinesfalls heißen, dass sie nicht schön klingen.

Wenn Sie Ihrem Hund einen außergewöhnlichen Namen mit einer schönen Bedeutung geben möchten, sind sie bei den indianischen Versionen völlig richtig.

Viele der Namen passen zu dem Verhalten vieler unserer Vierbeiner.

Nehmen wir doch nur den Namen Heyoka – der Clown. Wie viele unserer Hunde sind in manchen Situationen wie Clowns. Sie versuchen uns zum Lachen zu bringen und erheitern uns damit. So gibt es sicherlich für jeden Hund den richtigen und passenden indianischen Namen.

Bei den indianischen Namen gehen die Meinungen jedoch manchmal ein wenig auseinander.

Indianische Namen sind ungewohnt

So sind viele Hundehalter der Meinung, dass diese Namen nur zu kräftigen, schnellen und großen Hunden passen würden.

Das mag wohl jeder so sehen, wie er will. Dennoch gibt es genug Namen aus dem Indianischen, die auch zu kleinen Hunden passen.

Und es muss auch gesagt werden, dass es genug kleine Hunde gibt, die größere Kämpfer sind als Riesenrassen, die flink sind und auch mutig.

Indianische Namen für Hunde - weiblich und männlich, mit Bedeutung

Indianische Namen für Hunde – weiblich und männlich

Gerade die kleinsten Rassen sollten in dieser Hinsicht nie unterschätzt werden. So dürfen natürlich auch kleine Hunde mit Stolz indianische Namen tragen.

Weitere Namensvorschläge

Haben Sie keinen passenden Namen für Ihren Hund finden können? Weitere Namenslisten finden Sie hier als Übersicht sowie auf diesen Seiten:

Achten Sie jedoch bei der Wahl des Namens darauf, dass er leicht auszusprechen ist.

Viele indianische Namen sind für uns sehr ungewohnt und kompliziert. Ideal sind Namen mit ein oder zwei Silben, dann klappt es auch mit der Aussprache gut.