Lachsöl für Hunde – Essenzielle Fettsäuren sind wichtig für die Gesundheit

Lachsöl ist ein besonders hochwertiges Öl, das, wie der Name schon sagt, aus Lachs gewonnen wird. Dieses Öl ist besonders reich an ungesättigten Fettsäuren. Deshalb ist Lachsöl besonders gesund für Hunde.

Viele Menschen, die sich bewusst ernähren, greifen zusätzlich auf Lachsölprodukte zurück, um reichlich Omega-3-Fettsäuren zu sich zu nehmen. Lachsöl bietet aber nicht nur uns Menschen einen großen Vorteil für die Gesundheit.

Lachsöl für Hunde - Essenzielle Fettsäuren sind wichtig für die Gesundheit

Lachsöl für Hunde – Essenzielle Fettsäuren sind wichtig für die Gesundheit

Die Inhaltsstoffe sind auch für unsere Vierbeiner und deren Gesundheit besonders wichtig. In manchen Fällen ist die Zufuhr von Lachsöl sogar unbedingt notwendig.

Essenzielle Fettsäuren sind lebensnotwendig

Öle und Fette sind neben Proteinen und Kohlenhydraten wichtige Bestandteile einer ausgewogenen Ernährung.

Vor allem die essenziellen Fettsäuren sind für Hunde lebensnotwendig. Sie können vom Hundekörper nicht selbst hergestellt werden. Deshalb müssen sie täglich in ausreichender Menge mit dem Futter aufgenommen werden.

Qualitativ hochwertige Futtersorten enthalten eine angemessene Menge an diesen notwendigen Fetten. Dennoch kann es kurzfristig immer wieder zu einem erhöhten Bedarf kommen, was eine zusätzliche Zufuhr notwendig macht.

AniForte Barf-Öl 3er SetAniforte Omega-3 LachsölAniForte Barf-Öl 2er Set
Je 500 ml Lachsöl, Leinöl und Hanföl1 Liter Lachsöl, kaltgepresstJe 500 ml Leinöl und Lachsöl
Hier bei Amazon ansehenHier bei Amazon ansehenHier bei Amazon ansehen

Wird der Hund roh gefüttert, ist die tägliche Zugabe von hochwertigem Öl besonders wichtig. Lachsöl ist hier dank seiner Inhaltsstoffe stets eine gute Wahl.

Lachsöl wirkt positiv auf die Gesundheit

Bei Lachsöl handelt es sich um ein Naturprodukt.

Die in ihm enthaltenen Fettsäuren sind besonders wichtig für den Aufbau der Zellmembranen im Hundekörper. Daneben können sie die Blutfette senken und sind generell für den Aufbau der Zellen von großer Bedeutung.

Lachsöl verbessert die Fließeigenschaften des Bluts und wirkt sich besonders positiv auf Haut und Fell der Tiere aus. Lachsöl kann dazu beitragen, Herz- und Kreislauferkrankungen zu verringern.

Magen- und Darmprobleme werden positiv beeinflusst. Omega-3-Fettsäuren wirken entzündungshemmend und können sogar bei schwereren Erkrankungen unterstützend wirken.

Mangel an Fettsäuren kann Krankheiten verursachen

Fehlen dem Tier die wichtigen essentiellen Fettsäuren, kommt es relativ rasch zu Funktionsstörungen und Krankheiten. Das Blut kann sich verändern, die Immunabwehr sinkt und Organe arbeiten nicht wie gewohnt.

Besonders auffällig und meist der erste Hinweis auf einen Mangel an essentiellen Fetten sind trockene und schuppige Haut. Der Hund beginnt, sich zu kratzen. Das Fell ist stumpf und struppig.

In einem solchen Fall ist es hilfreich, wenn Sie zuerst das Hundefutter genauer unter die Lupe nehmen. Ist dem Futter kein hochwertiges Fett zugesetzt, sollten Sie die Futtersorte wechseln oder unbedingt Lachsöl zusätzlich geben.

 

Lachsöl enthält essenzielle Fettsäuren

Lachsöl enthält essenzielle Fettsäuren

In Verbindung mit Leinöl bietet Lachsöl eine ideale Ausgewogenheit und deckt alle Bedürfnisse Ihres Tieres hinsichtlich essenzieller Fettsäuren perfekt ab.

Lachsöl sollte von bester Qualität sein

Achten Sie beim Kauf von Lachsöl unbedingt auf die Qualität.

Hochwertige Öle werden immer im Kaltpressverfahren hergestellt. Es darf nicht wärmebehandelt oder raffiniert sein. Das Öl muss nach frischem Fisch riechen.

Das ist auch der Grund, warum Sie keinerlei Probleme haben werden, dieses Öl Ihrem Vierbeiner zu füttern. Hunde lieben Lachsöl. Ideal ist Bio-Qualität.

Natürlich hat das alles seinen Preis. Doch es zahlt sich in jedem Fall aus, hier ein wenig mehr zu investieren. Chemisch behandelte Öle mit niedriger Qualität sind nahezu nutzlos und können der Gesundheit des Tieres eher schaden.

Gutes Öl müssen Sie dann auch entsprechend lagern. Ideal ist eine Lagerung im Kühlschrank.

Vorsicht bei der Dosierung des Öls

Erhältlich ist Lachsöl für Hunde zumeist in flüssiger Form. Es gibt aber auch Kapseln.

AniForte Barf-Öl 3er SetAniforte Omega-3 LachsölAniForte Barf-Öl 2er Set
Je 500 ml Lachsöl, Leinöl und Hanföl1 Liter Lachsöl, kaltgepresstJe 500 ml Leinöl und Lachsöl
Hier bei Amazon ansehenHier bei Amazon ansehenHier bei Amazon ansehen

Wichtig ist die richtige Dosierung. Diese ist wie immer von der Größe und vom Gewicht des Tieres abhängig. Zu beachten ist auch das Alter und ob im Moment ein Mehrbedarf durch Krankheit vorliegt.

Muss der Hund krankheitsbedingt Lachsöl zu sich nehmen, wird der Tierarzt die korrekte Dosierung vorschreiben. Andernfalls finden Sie auf allen Produkten eine entsprechende Dosierungsempfehlung.

Achten Sie allerdings stets darauf, eine Überdosierung zu vermeiden. Mehr hilft in diesem Fall nicht mehr.

Ganz im Gegenteil, es kann sogar schaden. Bei zu viel Lachsöl kann es zu Übelkeit, Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall und schlechtem Atem kommen. Auch Schwindel und über längere Sicht gesehen Übergewicht sind die Folgen.