Dürfen Hunde Lammknochen essen?

Seit jeher ist das Bild des Hundes untrennbar mit Knochen verbunden.

Doch nicht jeder Knochen ist für Hunde geeignet. So sind einige Geflügelknochen sogar sehr gefährlich. Sie splittern und das Tier kann sich schwere innere Verletzungen zufügen.

Wie sieht es also mit Lammknochen aus? Dürfen Hunde Lammknochen fressen?

Dürfen Hunde Lammknochen essen?

Dürfen Hunde Lammknochen essen?

Lammknochen für Hunde

Lammknochen versorgen Ihren Hund mit wertvollen Mineralien. Besonders erwähnenswert ist hier das Kalzium. Daneben enthält das leckere Kauprodukt noch Phosphor, Magnesium und Zink.

Lamm ist auch für Hunde geeignet, die allergisch auf Rind oder Geflügel reagieren.

Durch die geringe Größe der Knochen sind sie auch für kleine Hunde gut geeignet. Verwenden Sie immer nur frische oder getrocknete Knochen.

Verfüttern Sie nur rohe Knochen

Vermeiden Sie unbedingt gekochte, gebratene oder gegrillte Knochen. Durch das Garen werden die Knochen denaturiert und spröde. Frisst der Hund sie, splittern sie und können im Verdauungstrakt des Hundes große Schäden anrichten.

Daneben werden durch das Erhitzen Vitamine und Nährstoffe zu einem großen Teil zerstört.

Lammknochen sind für Ihren Hund ideal. Im Handel sind komplette Lammfüße oder auch Rippenbögen erhältlich.

Getrocknete Lammbeine, hier Angebote bei Amazon ansehen

Getrocknete Lammbeine, hier Angebote bei Amazon ansehen

Diese Produkte werden schonend getrocknet und sind damit auch lange haltbar.

Frische Lammknochen sind optimal

Wenn Sie Ihren Hund gerne mit frischen Lammknochen verwöhnen möchten, dann sind die Knochen von frischen Schlachttieren ideal. Sie sind tiefgefroren im Fachhandel erhältlich.

Besser ist jedoch direkt mit einem Metzger Kontakt aufzunehmen. Zumeist können Sie die Knochen nach Wunsch vorbestellen.

An diesen Knochen ist noch wertvolles Lammfleisch vorhanden, das für den Hund einen speziellen Leckerbissen darstellt. Darüber hinaus sind diese Fleischknochen ideal für die BARF-Fütterung geeignet.

Rohe Lammknochen sind optimal

Rohe Lammknochen sind optimal zum Verfüttern

Zu viele Knochen führen zu Verdauungsproblemen

Frische Knochen sind noch nicht so hart wie die getrockneten. Der Hund frisst diese zumeist völlig auf.

Die harten, getrockneten Knochen werden dagegen eher abgenagt und der Hund kaut gerne darauf herum.

Hunde können Knochen im Normalfall problemlos verdauen. Allerdings sollten Sie Ihren Vierbeiner langsam an die Knochenmahlzeiten gewöhnen. Geben Sie nie zu viel davon.

Verstopfung beim Hund durch Knochen | Was tun und wie behandeln?

Verstopfung beim Hund durch Knochen | Was tun und wie behandeln?

Zu viele Knochen machen den Kot hart und weiß. Dies kann zu schweren Verstopfungen führen. Nicht selten muss in einem solchen Fall sogar der Tierarzt nachhelfen.

Achten Sie also zu Beginn immer genau auf die Hinterlassenschaften Ihres Tieres. Einige Hunde vertragen absolut keine Knochen. Dann sollten Sie auf eine Fütterung von Lammknochen komplett verzichten.

Lammknochen bieten dem Hund viele Vorteile. Sie dienen der Beschäftigung, schmecken offensichtlich so richtig gut und liefern gleichzeitig eine Menge Mineralien und Vitamine.