Rohes oder gekochtes Fleisch für Hunde – Was ist besser?

Ob Hunde wirklich rohes Fleisch essen dürfen, ist die zweithäufigste Frage, die mir gestellt wird.

Vielleicht gehen viele Hundebesitzer einfach von ihren eigenen Essgewohnheiten aus. Da steht gekochtes bzw. gegartes Fleisch bestimmt viel häufiger auf dem Speiseplan.

In der Tat mag ich auch lieber rohen Fisch in Form von Sushi als rohes Fleisch wie zum Beispiel Tartar.

Um die Antwort gleich vorweg zu nehmen: Es spricht nichts dagegen, wenn Sie Ihrem Hund rohes Fleisch zu fressen geben. Wobei gekochtes Fleisch natürlich weniger strikte Hygienevorschriften voraussetzt.

Rohes oder gekochtes Fleisch für Hunde - Was ist besser?

Rohes oder gekochtes Fleisch für Hunde – Was ist besser?

Rohes Fleisch ist besser

Auf der einen Seite der Diskussion rohes Fleisch oder gekochtes Fleisch stehen die Barfer. Also Hundehalter die sich bei der Ernährung des Hundes an der Natur orientieren.

Ist rohes Fleisch besser für Hunde?

Ist rohes Fleisch besser für Hunde?

Wenn ein wild lebender Hund ein Kaninchen gerissen hat, wird er auch nicht er den Grill anschüren oder das Gemüse für einen Schmorbraten vorbereiten. Das erledigte Tier wird roh gefressen, mitsamt Haut, Innereien, Knochen.

Wenn Sie mehr über Barfen erfahren möchten, finden Sie hier einen ausführlichen Artikel darüber.

Gekochtes Fleisch ist besser

Auf der anderen Seite meinen Hundehalter, unsere Haushunde sind mittlerweile so domestiziert, dass sich Hunde über Jahrhunderte an eine Mischkost gewöhnt haben.

Ist gekochtes Fleisch besser für Hunde?

Ist gekochtes Fleisch besser für Hunde?

Deshalb ist gekochtes Fleisch besser bekömmlich, weil die Eiweiße im Fleisch bereits teilweise denaturiert sind. Gekochtes Fleisch kann vom Hund also leichter aufgenommen werden. Außerdem ist es einfacher eine Dose Hundefutter zu öffnen, als alle paar Tage auf Kaninchen-Jagd zu gehen.

Wie groß der Markt für Tiernahrung ist, erkennen Sie in jedem Supermarkt. Zählen Sie dort einmal die Zahl der Anbieter von Fertigfutter. In jedem Fall würde ich auf eine hochwertige Marke setzen, die alle Inhaltsstoffe offen legt.

Roh oder gekocht – Eine Glaubensfrage

Wie Sie sehen, können Sie „Rohes oder gekochtes Fleisch“ nicht eindeutig beantworten. Zum Schluss möchte ich auf jeweils eine Besonderheit eingehen, egal ob Sie das Fleisch selbst kochen oder Ihrem Liebling roh servieren.

Bei rohem Fleisch sollten Sie auf Schweinefleisch verzichten. Klicken Sie hier, um mehr zu den Risiken des Aujeszky Virus zu erfahren.

Wenn Sie das Fleisch lieber gekocht in den Napf geben, füttern Sie bitte keine Essensreste. Fleisch das für den menschlichen Verzehr zubereitet wird, werden Sie bestimmt zu intensiv würzen.

Sie könnten aber gleichzeitig für den Hund und Ihre Familie kochen, und das Fleisch erst anschließend würzen. Dann überlegen Sie sich am besten, wie Sie das Füttern vom Tisch verhindern.