Top 10 der beliebtesten weiblichen Hundenamen

Kommt ein Welpe ins Haus, ist die Aufregung bei allen Familienmitgliedern groß. Vor allem braucht die junge Hundedame jetzt einen Namen.

Der Name für die Hündin sollte leicht verständlich sein. Uns es ist immer gut, wenn nicht fünf andere Hunde in der näheren Umgebung denselben Namen tragen.

Top 10 der beliebtesten weiblichen Hundenamen

Top 10 der beliebtesten weiblichen Hundenamen

Weil es gar nicht so leicht ist, einen Hundenamen auszuwählen, finden Sie hier die Top-10 der beliebtesten Namen für Hündinnen:

1. Luna

Luna ist mit Abstand der Name, der bei Hündinnen am häufigsten zu hören ist. La Luna, der Mond, kommt aus dem Lateinischen.

Bemerkenswert bei diesem Namen ist, dass ihn Hündinnen aller Rassen und Größen tragen. Die Berner Sennenhündin des Landbauern hört ebenso auf Luna wie der kleine Chihuahua von nebenan.

Luna ist jetzt schon ein neuer Klassiker, der als Name sehr flexibel einzusetzen ist und dessen Beliebtheit kaum ein Ende zu nehmen scheint.

2. Amy

Der Name Amy ist ebenso wie Luna sehr flexibel und deutet weder auf eine große noch eine kleine Rasse hin.

Amy bedeutet „geliebt“ und leitet sich vom lateinischen Wort „amatus“ ab. Gleichzeitig ist Amy ein englischer Vorname. Den Ursprung des Namens Ihrer Hündinnen könnten Sie auch mit berühmten Persönlichkeiten wie Sängerin Amy Winehouse erklären.

3. Emma

Der Name Emma stammt aus dem Germanischen und bedeutet „groß, mächtig“.

Emma bietet sich eher für Hunderassen wie Golden Retriever, Doggen oder Bernhardiner an. Natürlich spricht auch nichts dagegen, den kleinen Yorkshire Terrier so zu benennen, denn der Charakter mancher kleiner Hunde kann sehr „mächtig“ sein.

Top 10 der Namen für Hündinnen

Top 10 der Namen für Hündinnen

4. Kira

Kira stammt aus dem Russischen und ist die weibliche Form für Kyrill. Man nimmt an, dass es „Herr gehörig“ bedeutet.

Damit ist Kira wohl ein Name, der vor allem zu Hunderassen passt, die sehr folgsam und gelehrig sind. Dazu zählen etwa der Labrador, der Golden Retriever, der Boxer oder auch einige der Hütehunde.

5. Bonny

Bonny stammt ursprünglich aus dem Altfranzösischen und wurde von dort ins Schottische übernommen. Es bedeutet „hübsch, schön“.

So ist Bonny für jeden Hund geeignet, weil jeder Hundebesitzer seine Hündin als besonders schön ansehen wird. Das berühmt-berüchtigste Namensvorbild wird das Gangster-Pärchen Bonnie & Clyde sein, hier mit der ie-Schreibweise.

6. Lilly

Lilly gilt als Kurzform von Elisabeth und bedeutet „die gottgeweiht ist“. Im Arabischen heißt Lilly „Dunkelheit, Nacht“, wird Lily mit einem L geschrieben, heißt der Name übersetzt Lilie.

Damit ist Lilly ein sehr vielfältiger Name. Er eignet sich dank der arabischen Bedeutung vor allem für schwarze und dunkle Hündinnen sehr gut. Allerdings passt der Name Lilly auch perfekt zu einer quirligen weißen Pudeldame.

7. Lucy

Lucy leitet sich vom lateinischen Wort „lux“ für Licht ab.

Einige Hunde haben einen Charakter, der so fröhlich und immer lustig erscheint, dass der Name Lucy für sie perfekt ist.

Insbesondere für Jack Russell Terrier ist der Name Lucy prädestiniert ist.

8. Lady

Der Name Lady bedarf wohl keiner großen Erklärung. Eine Lady ist elegant, hat Stil und präsentiert sich stets perfekt.

So gibt es in der Hundewelt Hündinnen, die sich wie Diven benehmen. Sie spazieren stets erhobenen Hauptes, meiden Schmutz und geben sich oft betont distanziert.

Erwähnenswert sind hier vor allem Windhunde, die stets elegant und über alles erhaben wirken. Lady wäre ein perfekter Name für diese Hündinnen.

9. Bella

Ebenso wie Bonny, bedeutet auch Bella „schön“. Der Name stammt aus dem Italienischen und ist genau wie die männliche Form Bello seit jeher ein sehr beliebter Hundename.

Bella wird zumeist für kleinere Hunde verwendet wie etwa Malteser oder Pudeldamen.

10. Ronja

Wer kennt sie nicht: Ronja, die Räubertochter von Astrid Lindgren.

Der Name gilt als Koseform für Viktoria und passt vor allem zu kleinen, flinken und mutigen Hündinnen.

Wie finden Sie den schönsten Namen?

Einen schönen Namen auszuwählen ist nicht immer einfach. Häufig sorgt die Namenswahl für Diskussionen innerhalb der Familienmitglieder.

Beliebte weibliche Hundenamen sind kurz und schön

Beliebte weibliche Hundenamen sind kurz und schön

Die einen lieben klassische Hundenamen, andere neigen eher zu modernen oder auch witzigen Namen.

Hier finden Sie weitere Namenslisten:

Denken Sie daran, dass Ihre neue Hausgenossin ihren Namen ein Leben lang tragen wird. Der Name soll zu ihr passen, nicht zu lang sein und auch nicht zu kompliziert.

Beliebte, kurze und schöne Hundenamen für Mädchen

Kurze Namen können besser gerufen werden. Das ist vor allem dann wichtig, wenn der Hund während des Spaziergangs rasch zurückgerufen werden soll.

Es zeigt sich immer wieder, dass sich kurze Namen über größere Distanzen als wesentlich wirksamer erweisen.

Auf kurze Namen reagieren Hunde besser, als auf einen langen Namen. Falls Sie erst „Anne-Katharina-Leonora“ rufen müssen, ist der Hund schon längst über alle Berge.

Zudem haben Lange Namen die Eigenschaft, dass sie irgendwann abgekürzt werden. Zumeist bleibt es dann bei der kurzen Version. Den den kurzen Namen hätten Sie also auch gleich zu Beginn wählen können.

Die Top-10-Liste weiblicher Hundenamen

So lässt sich im deutschsprachigen Raum ein deutlicher Trend zu diesen zehn kurzen Namen erkennen:

  1. Luna
  2. Amy
  3. Emma
  4. Kira
  5. Bonny
  6. Lilly
  7. Lucy
  8. Lady
  9. Bella
  10. Ronja

Über alle Namen für Hündinnen wird die Tendenz deutlich, dass viele Namen beginnen mit den Buchstaben „L“ oder „B“ beginnen und sowohl kurz als auch prägnant sind.

Ein bis zwei Silben sind für den damit für Hundenamen gerade richtig. So kann das Tier ihn schnell verstehen und auch lernen, dass es damit gemeint ist.

Aber natürlich findet jeder Hundehalter einen anderen Namen am schönsten. Ich persönlich benutze eine Namensliste wie diese Top-10, um alle Namen aus dieser Liste grundsätzlich für meinen Hund auszuschließen.

Nutzen Sie diese Top-Liste bitte so, wie Sie damit zufrieden sind.