Super Erfahrungen mit Torgas Kauwurzel bei meinen Hunden

Lange Zeit war ich skeptisch, ob ich die Kauwurzel von Torgas für meine Hunde bestellen sollte. Zum Glück schenkte mir meine Schwester gleich drei dieser Wurzeln und ich kann jetzt begeistert von unseren Erfahrungen berichten.

Kauen ist für Hunde eine gesunde und wichtige Beschäftigung. Sie bauen damit Stress ab, überbrücken Langeweile und pflegen gleichzeitig ihre Zähne.

Findet der Hund jedoch keine geeigneten Objekte zum Kauen, fallen ihm oft Schuhe, Tischbeine oder andere Einrichtungsgegenstände zum Opfer. Heute gibt es eine große Vielfalt an gesunden Kauprodukten und für jeden Hund ist das passende dabei.

Etwas ganz Besonderes unter all den Kauartikeln ist die Kauwurzel.

Super Erfahrungen mit Torgas Kauwurzel bei meinen Hunden

Super Erfahrungen mit Torgas Kauwurzel bei meinen Hunden

Wurzelholz als langlebiges Naturprodukt

Die Torgas Wurzel ist ein reines Naturprodukt. Es handelt sich dabei um besonders widerstandsfähiges, unbehandeltes Wurzelholz einer in Portugal heimischen Heideart.

Nach Angaben von Berno Plorin, ist „Torga“ der portugiesische Name für die Wurzelknollen der Baumheide. Die lateinische Bezeichnung dieser Heideart ist Erica arborea.

Die Baumheide kommt vor allem rund um das Mittelmeer vor, bis zu den Kanaren und in den Bergen Zentralafrikas. Die Wurzelknollen können die Größe eines Fußballs erreichen und sind aus extrem harten Holz.

Das Wurzelholz ist ein idealer Kauspaß für Hunde

Vor dem Geheimtipp als Kauspaß für Hunde wurde das Wurzelholz vor allem zu Tabakpfeifen und Messergriffen verarbeitet.

Die Wurzelstücke, die in den Handel kommen, werden in Handarbeit aus den Wurzelknollen gewonnen. Sie werden sorgfältig gesäubert, geglättet und in unterschiedlichsten Größen angeboten.

Seit dem Jahr 2006 sind sie auf dem deutschen Markt erhältlich.

Ich kann die vielen positiven Bewertung in jedem Fall nachvollziehen. In unserem Haushalt gibt es seit mehr als einem Jahr drei Wurzeln in unterschiedlichen Größen.

Unsere beiden Großen lieben es, die Wurzel herumzutragen und sie zu verstecken. Immer wieder wird sie hervorgeholt. Es wird gespielt und gekaut, bis sie wieder für ein paar Tage unbeachtet im Körbchen landet.

Die Wurzeln sind völlig glatt und haben absolut keine Ecken oder Kanten.

Viele Kauprodukte werden weich, wenn darauf gekaut wird. Die Folge sind Flecken und Reste auf dem Boden oder den Möbeln.

Torgas Kauwurzel, Wurzelknolle der Baumheide (Erica arborea)

Torgas Kauwurzel, Wurzelknolle der Baumheide (Erica arborea)

Wenn auf der Wurzel herum gekaut wird, hinterlässt das erfreulicherweise keinerlei Spuren. Trotz der häufigen Bearbeitung haben die Wurzeln bislang ihre Form nicht verändert.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Holzstücken können von der Torgas Wurzel keine Teile heruntergebissen werden. Die Wurzel splittert auch nicht. Die Verletzungsgefahr beschränkt sich daher auf ein absolutes Minimum.

Tipp: Lieber eine Nummer kleiner wählen

Unsere Wurzeln haben die Größen mittel und klein.

Obwohl die kleine Wurzel eigentlich für unseren Chihuahua gedacht war, ist sie bei den beiden größeren Hunden sehr beliebt. Das macht aber gar nichts aus, denn Tequila, unser Kleinster, ist kein großer Freund des Kauens.

Meiner Erfahrung nach ist es besser, eine kleinere Größe bei der Wurzel zu wählen. So ist es für den Hund leichter, die Wurzel herumzutragen.

Bei Amazon können Sie die Kauwurzel in den Größen XS, über L und M bis XL ansehen.

Torgas Kauwurzel, Klicken Sie auf das Bild, um Größen bei Amazon anzusehen.

Die Wurzel hält selbst intensivem Gebrauch stand und ist äußerst langlebig. Nachdem sie keine Spuren beim Kauen hinterlässt und der Hund sich auch nicht durch abbrechende Teile verletzten kann, muss er nicht unter ständiger Beobachtung stehen.

Bei uns stehen die Wurzeln immer zur Verfügung. So können die drei auch mal kauen, wenn sie alleine zu Hause sind.

Ein zusätzliches Plus der Torgas Wurzel ist, dass ganz nebenbei auch die Zähne gepflegt werden.

Ideal geeignet ist dieser Kauartikel vor allem für übergewichtige Tiere, denn es werden keinerlei zusätzliche Kalorien aufgenommen.

Legenden der Markteinführung

Angeblich schaffte die Wurzel durch Zufall den Weg in die Hundewelt. Berno Plorin ist Bildhauer und arbeitet gerne mit Naturmaterialien.

In seinem Atelier in Portugal war er gerade dabei aus einer heimischen Heidewurzel eine Skulptur zu fertigen. In der Landessprache wird die Wurzel der Baumheide Torgas genannt.

In einem unbeobachteten Moment soll sich seine Hündin Bica die Wurzelholz-Skulptur geschnappt haben. Sie entdeckte, dass die Wurzel ideal zum Kauen geeignet war und trug sie fortan mit sich herum.

Trotzdem blieb die Wurzel fast wie neu. Das überzeugte Berno Plorin. Ein neuer Hunde-Kauspaß war entdeckt.

Die Wurzel im TV-Test

Im Mai 2012 wurden die natürlichen Holzskulpturen vom Team der VOX-Sendung „Hund Katze Maus“ auf Herz und Nieren getestet.

Moderatorin Diana Eichhorn und TV-Tierarzt Dr. Wolf stellten den Wurzeln ein hervorragendes Zeugnis aus und sie gingen damals als Testsieger hervor.

Mittlerweile ist Torgas ein eingetragener Markenname in Deutschland.

Ich bin wirklich froh, die Kauwurzeln entdeckt zu haben. Meinen Hunden macht es großen Spaß sich damit zu beschäftigen. Da es ein Naturprodukt ist, gehe ich davon aus, dass das Holz frei von Schadstoffen ist.

Und deshalb können meine Jungs und ich die Torgas Kauwurzel mit gutem Gewissen weiter empfehlen.