Traumeel für Hunde, Anwendungsgebiete und meine Erfahrungen

Kleine oder größere Verletzungen sind bei Hunden keine Seltenheit. Egal ob beim Sport oder beim Toben. Immer wieder kommt es zu Zerrungen oder Verstauchungen.

Eine derartige Verletzung ist schmerzhaft und Ihr Hund wird bestimmt hinkt. Ein Gang zum Tierarzt ist angesagt. Die Behandlung erfolgt im Normalfall mit klassischen Schmerzmitteln oder Ruhigstellung.

Es gibt aber auch Mittel aus der Alternativmedizin, die in einem derartigen Fall gute Dienste leisten. Eines dieser Mittel heißt Traumeel und stammt aus der Welt der Homöopathie.

Traumeel für Hunde, Anwendungsgebiete und meine Erfahrungen

Traumeel für Hunde, Anwendungsgebiete und meine Erfahrungen

Anwendungsgebiete von Traumeel bei Hunden

Traumeel kann beim Hund im Falle von Prellungen, Blutergüssen, Verrenkungen, Verstauchungen oder Entzündungen von Sehnen oder Schleimbeuteln angewendet werden. Weitere Anwendungsgebiete finden Sie bei der Internet-Apotheke Medpets.

Das Mittel ist auch bei Abnutzungserscheinungen von Knochen und Gelenken oder bei Arthrose ideal. Dabei gilt, je rascher die erste Behandlung erfolgt, desto erfolgreicher wird sie sein.

Wie genau das Mittel wirkt, konnte bisher nicht vollständig geklärt werden. In Studien stellte sich allerdings heraus, dass Traumeel Entzündungen und Schmerzen lindern kann. Dabei ist das Gel ideal für Hunde geeignet.

Traumeel Anwendungsgebiete bei Hunden

Traumeel Anwendungsgebiete bei Hunden

Wie viel Traumeel für den Hund?

Tragen Sie das Gel mehrmals täglich auf die betroffenen Stellen auf und massieren sie es gut ein. Machen Sie dies so lange, bis sie merken, dass sich der Zustand Ihres Hundes deutlich bessert.

Wichtig dabei ist, dass Sie darauf achten, dass weder der erkrankte Hund, noch andere Hunde das Gel wieder ablecken. Das Gel schadet zwar nicht, wenn es gefressen wird, aber es wirkt dann natürlich auch nicht dort, wo es dies tun soll.

Auch die Tabletten sind gut für die Behandlung von Hunden einsetzbar. Sie können ganz leicht unter das Futter gemischt werden. Die Dosierung erfolgt dreimal täglich je nach Größe des Tieres.

Keine Nebenwirkungen bei Homöopathie

Bei Traumeel sind keine Nebenwirkungen bekannt. Vorsichtig müssen Sie nur dann sein, wenn Ihr Tier gegen einen der Bestandteile allergisch ist. Sie sollten dann eine Gabe unbedingt mit dem Tierarzt abklären.

Bei schwerwiegenden Erkrankungen und chirurgischen Eingriffen kann Traumeel unterstützend gegeben werden. Die Verabreichung einer Traumeel Injektion sollten Sie unbedingt Ihrem Tierarzt überlassen.

Sprechen Sie die Anwendung in einem solchen Fall immer mit dem Tierarzt ab. Das Positive an homöopathischen Arzneimitteln ist, dass sie so gut wie keine Nebenwirkungen auslösen.

Es kann zwar sein, dass kurz nach Beginn der Behandlung die Beschwerden stärker werden. Das ist ganz normal und bei konsequenter Gabe, bessert sich das nach kurzer Zeit.

Woraus besteht Traumeel als homöopathisches Arzneimittel

Woraus besteht Traumeel als homöopathisches Arzneimittel

Taumeel Gel hilft bei akuten und chronischen Schmerzen

Homöopathie wird als ganzheitliche Heilmethode angesehen und die angewendeten Substanzen stammen aus dem Mineral-, Pflanzen- und Tierreich.

Die verwendeten Stoffe werden stark verdünnt. Man nennt dies Potenzieren. Die passenden Mittel werden dann entsprechend dem Krankheitsbild eingesetzt. Dies ist natürlich nur eine sehr kurze Erklärung, was Homöopathie ist oder kann.

In jedem Fall können homöopathische Mittel bei akuten und chronischen Krankheiten eingesetzt werden. Bei Traumeel handelt es sich um ein sogenanntes homöopathisches Kombinationsarzneimittel. Diese Mittel bestehen aus mehreren homöopathischen Einzelmitteln.

Traumeel ist als Gel zum Auftragen auf die betroffenen Stellen der Haut erhältlich.
Daneben gibt es Tabletten und Tropen. Die Injektionslösungen sind ausschließlich für den Gebrauch beim Tierarzt gedacht.

Hier können Sie Traumeel als Gel und Tabletten bei Medpets.de vergleichen.

Das Mittel ist schmerzstillend und entzündungshemmend und wird zur Behandlung von akuten oder chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparats eingesetzt.

Bestandteile von Traumeel

Im Falle von Traumeel wirken verschiedene Pflanzenextrakte.

Für die Schmerzlinderung sorgen Eisenhut, Arnika, Johanniskraut und Kamille.
Sonnenhut, Purpursonnenhut und eine Mischung aus Austernschalenkalk und Schwefelblume sind für die entzündungshemmende Wirkung zuständig. Ringelblume, Arnika, Purpursonnenhut und Beinwell stimulieren die Wundheilung und Knochenhautbildung.

Zuletzt wirken Eisenhut, Hamamelis, Schafgarbe, Gänseblümchen, Tollkirsche und Arnika positiv auf den Anstieg der Muskelspannung und helfen die Blutzirkulation und die Blutstillung zu stabilisieren.

Wie Sie nun sehen können, besteht Traumeel hauptsächlich aus pflanzlichen Mitteln. Für Verunsicherung könnte jetzt die Tollkirsche sorgen. Sie ist allerdings in einer so starken Verdünnung enthalten, dass sie auf den Hund nicht giftig wirkt.

In der Homöopathie werden sehr viele giftige Substanzen verwendet, wie etwa Quecksilber. Sie sind jedoch in der vorliegenden Verdünnung absolut ungefährlich.