Ab in den Urlaub, mit Hund und Familie

Urlaub ist die schönste Zeit im Jahr. Natürlich wollen wir diese Zeit mit unseren Lieben verbringen. Dazu gehören auch unsere Vierbeiner.

Viele Regionen in Europa haben sich mittlerweile ganz auf Urlauber mit Hund eingestellt. In anderen Gegenden ist das nicht ganz so einfach möglich oder schlichtweg nicht ratsam.

Ganz egal wohin die Reise geht, ist es wichtig, dass Sie die richtigen Vorbereitungen treffen, um sich und Ihren Hund ideal auf den Urlaub vorzubereiten.

Ab in den Urlaub, mit Hund und Familie

Ab in den Urlaub, mit Hund und Familie

Aktivurlaub in Deutschland oder Österreich

Wohin die Reise gehen soll, ist in erster Linie natürlich von den Vorlieben der Hundehalter abhängig. Hier gilt es vorab zu klären, ob es Strandurlaub, Aktivurlaub oder gemütlicher Familienurlaub werden soll.

Wie auch immer Sie sich entscheiden, Deutschland ist ein ideales Urlaubsland für Urlaub mit dem Hund. Der Bayerische Wald, das Allgäu oder Erzgebirge oder auch die Mecklenburger Seenplatte sind geeignete Ziele für den Familienurlaub.

Hier finden sowohl Eltern als auch Kinder genug Möglichkeiten, um den Tag mit viel Spaß und Freude zu verbringen. Radfahren, Wandern oder ein Tag am See können hier gemeinsam mit dem Vierbeiner genossen werden.

Ähnliche Bedingungen gibt es im Nachbarland Österreich. Einige Hotels haben sich auf Gäste mit Hund spezialisiert und bieten sogar Service rund um den Vierbeiner an. Auch Österreich ist ideal für Familien- oder Aktivurlaub.

Einreisebestimmungen der Urlaubsländer für Hunde

Einreisebestimmungen der Urlaubsländer für Hunde

Ferienhaus an der Nordsee mit Hund

Wenn Sie sich für einen Urlaub am Meer entschieden haben, steht Deutschland ebenso hoch im Kurs. Die Nord- und Ostsee mit ihren Seebädern haben sich in den letzten Jahren sehr gut auf pelzige Gäste eingestellt.

Die Küstenregionen der Inseln Sylt, Rügen, Usedom ebenso wie Warnemünde, Boltenhagen, Poel oder Timmendorf auf dem Festland stehen nicht nur zweibeinigen Badegästen zur Verfügung.

Urlaub am Meer, zusammen mit dem Hund

Urlaub am Meer, zusammen mit dem Hund

Zahlreiche Hundestrände machen es möglich gemeinsam mit dem Vierbeiner Strandurlaub nach Maß zu erleben. Hier lesen Sie einen Reisebericht über die Insel Poel.

Ferienhäuser, Hotels und Pensionen begrüßen auch gerne Hunde und haben dafür spezielle Angebote. Auch in den meisten Restaurants oder Cafés sind Hunde gern gesehene Gäste, was für stressfreien Urlaub für Hund und Halter sorgt.

Hundestrand auf der Insel Poel, in Gollwitz

Hundestrand auf der Insel Poel, in Gollwitz

Ein weiteres Plus der Meeresregionen Deutschlands ist das Wetter. Es ist im Sommer warm aber nie wirklich heiß, was natürlich sehr positiv für den Hund ist. Da macht das Toben über den Strand gleich viel mehr Spaß.

Strandurlaub ist natürlich auch im Süden möglich. Allerdings muss dazu gesagt werden, dass in den östlichen Regionen am Meer wie Griechenland, Türkei oder Rumänien Hunde nicht wirklich willkommen sind. Dort gibt es nur sehr vereinzelte Angebote für hundefreundliche Unterkünfte.

Strandverbot für Hunde

Strandverbot für Hunde

Auch Italien, Frankreich oder Spanien sind noch nicht wirklich auf Urlaub mit Hund eingestellt. Zumeist sind Hunde hier nur außerhalb der Saison an den Stränden erlaubt. Auch in Restaurants, Hotels oder Cafés ist Hund nicht immer gerne gesehen. Etwas besser ist die Situation in Kroatien.

Bedenken Sie bei einem Urlaub im Süden unbedingt das heiße Klima. Oft ist es an der Mittelmeerküste im Sommer ziemlich heiß, was für viele unserer Hunde sehr anstrengend und sogar gesundheitsschädlich werden kann.

Abgesehen davon existieren am Mittelmeer Krankheiten, die dem Vierbeiner gefährlich werden können. Hier ist eine entsprechende Vorsorge besonders wichtig.

Einreisebestimmungen der Urlaubsländer

Wenn Sie sich für ein Reiseziel entschieden haben, sollten Sie sich unbedingt über die entsprechenden Einreisebestimmungen erkundigen.

EU-Heimtierausweis und Mikrochip

Ihr Tier sollte einen EU-Heimtierausweis besitzen, in dem alle Daten sowie sämtliche Impfungen vermerkt sein müssen.

In den meisten Ländern müssen Heimtiere mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass ihr Hund und sein Chip in der Heimtierdatenbank auch auf Sie gemeldet sind.

Tollwut-Impfung und Bandwurm-Behandlung

Der Hund muss unbedingt gegen Tollwut geimpft sein. Diese Impfung wird überall verlangt und bietet auch Ihnen und Ihrem Tier Sicherheit.

Mazedonien, Montenegro, Serbien, Türkei und die Ukraine verlangen vor der Anreise einen Bluttest auf Tollwut-Antikörper.

Großbritannien, Irland, Malta, Norwegen und Finnland verlangen den Nachweis einer Bandwurm-Behandlung, die wenige Tage vor Einreise durchgeführt werden muss.

Amtstierärztliches Zeugnis

Wenn Sie mit Ihrem Hund nach Bosnien-Herzegowina, Montenegro, Mazedonien, Russland oder die Türkei reisen, müssen Sie ein amtstierärztliches Zeugnis vorlegen. Dieses Zeugnis brauchen Sie auch dann, wenn Sie nur durchreisen.

Bei einer Urlaubsreise in den Süden, sollten Sie sich rechtzeitig mit Ihrem Tierarzt in Verbindung setzten. In südlichen Regionen existieren Krankheiten, denen Sie jedoch rechtzeitig vorbeugen können.

Aktivurlaub mit Hund

Aktivurlaub mit Hund

Vorsicht bei Kampfhunden im Ausland

Vorsicht ist geboten, wenn Ihr Liebling ein sogenannter Kampf- oder Listenhund oder eine Kreuzung daraus ist.

Bullterrier, Pitbullterrier, American Staffordshire-Terrier, Rottweiler und einige andere Rassen unterliegen in einigen europäischen Ländern strengen Regelungen.

In manchen Ländern ist die Einreise mit einem Hund dieser Rassen sogar verboten. Zu den Ländern, die diese Hunderassen gesondert behandeln, zählen Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Norwegen und Dänemark.

Gerade aus Dänemark wurden schon sehr negative Reaktionen von Hundebesitzern gemeldet. Deshalb steht das Land momentan als Hunde-Urlaubsland nicht sehr hoch im Kurs.

Erkundigen Sie sich in jedem Fall rechtzeitig, wie die Gegebenheiten im geplanten Urlaubsland sind.

Ab in den Urlaub

In diesem Sinne wünschen wir einen schönen gemeinsamen Urlaub, mit Ihrem Hund und Ihrer Familie.